Gartenzweck

Die Grundidee

Der beste Weg zu einer Grundidee vom Garten zu kommen ist nicht den Grundriss herzunehmen und diesen womöglich nach dem goldenen Schnitt aufzuteilen!

Nehmen Sie sich ein leeres Blatt Papier mit zwei Überschriften:

  • Was Wünsche ich mir für einen Garten?
  • Und was will ich nicht im Garten?

Damit legen Sie los. Fällt Ihnen nichts mehr ein, lassen Sie den Zettel mal eine Zeit liegen. In einem zweiten Durchgang kann man dann seine Wünsche und NoNos ergänzen, verfeinern, zusammenfassen und bewerten – Fertig ist Ihre Garten-Grundidee!

Die Grundidee bildet dann die Basis für alle weiteren Planungschritte wie:
 

  • Funktionsweise Aufteilung des Garten ins Wohn-, Freizeit-, Nutz-, Zier, Vorgarten, Grenzbereich

  • Machbarkeit in Bezug auf Platzbedarf, topgrafischer Gegegbenheit, geografischer Ausrichtung, Licht und Schattenverhältnisse

  • Harmonisierung der Bereiche, Goldener Schnitt, Blickwinkel, Räumliche Aufteilung, Farbwirkung etc

  • Wegekonzept

  • Technische Anforderungen, Bewässerung, Beleuchtung, Stromanschlüsse, Entsorgung
     

Haben Sie Ihre Grundidee zu Papier gebracht bietet sich natürlich die Beiziehung eines Rasenteamfachmannes an, der Ihnen bei allen folgenden Planungsschritten mit Rat und Tat zur Seite steht!

Rasenteam

Einfach. Schnell. Grün!