RASENPFLEGE


Mähen

  • Höhe des Rasens bewegt sich zwischen 3 und 5 cm. Schneiden Sie den Rasen im Frühjahr und Herbst niedriger, im Sommer bzw. heißen Perioden lassen Sie Ihn höher. Bleibt der Rasen in diesem Höhebereich haben die meisten Unkrautpflanzen keine Chance sich zu entwickeln!
  • Achten Sie auf ein scharfes Rasenmähermesser. Stumpfe reißen das Rasenblatt nur ab, es bricht stirbt ab oder wird unschön braun.
  • Beim Mähen gilt, öfter und weniger ist besser als selten und auf ein mal viel! Das Beste stellt hier ein Rasenroboter dar der jeden Tag den Rasen nur um ein paar Millimeter kürzt.
  • Schneiden Sie nie mehr als ein Drittel der Rasenhöhe!

Bewässern

  • Die wichtigste Grundregel beim Bewässern von Rasen ist „Einmal viel ist besser als oft wenig!“
  • Der Rasen sollte eine Spatenlänge tief bewässert werden. Je nach Bodenbeschaffenheit erreichen sie das mit einem Kreis-, oder Viereckregner nach einer halben bis dreiviertel Stunde.
  • Die Lage ihres Gartens entscheidet über die Anzahl der Bewässerungen. Stadtgärten,  oder Gärten die ständig der Sonne ausgesetzt sind, 2 mal die Woche. Gärten mit Baumbestand, Schattenzeiten, oder Nähe zu einem Wald einmal die Woche.
  • Jedoch Rasenflächen unter Bäumen brauchen mehr Wasser!
  • Beste Bewässerungszeit ist die Nacht oder die Dämmerung

 

Düngen

  • Verwenden sie Rasenlangzeitdünger guter Qualität mit der richtigen Mischung aus Stickstoff, Phosphor und Kalium
  • Düngen Sie zweimal bis dreimal im Jahr. Erste Düngung zum Wachstumsbeginn im April, die zweite im Anfang Juli, die letzte Düngung im September.
  • Verteilen Sie den Dünger gleichmäßig über die gesamte Fläche, wenn möglich mit einem Streuwagen.
  • Mähen Sie den Rasen vor dem Düngen. Auf kurzem Rasen verteilt sich der Dünger besser.
  • Der Rasen sollte trocken sein. Auf nassen Rasen bleiben die Düngerkörner auf den Halmen kleben und verbrennen diese.
  • Nach dem Düngen einwässern.

 

Vertikutieren

  • Vertikutieren Sie nach Bedarf einmal im Jahr, wobei hier der Mai die beste Zeit darstellt.
  • Für kleinere Rasenflächen (bis 300 qm) reicht ein handbetriebener Vertikutierer, bei größeren Flächen bietet sich ein Mietgerät an oder Sie lassen die Arbeit durch uns ausführen.
  • Beim Vertikutieren achten sie darauf das die Messer des Gerätes die Erdoberfläche gerade berühren.

 

 

Pflege von Neuen Rasenflächen



  • Bewässern Sie den Rasen nach dem Verlegen täglich einmal mindestens eine halbe Stunde
  • Überprüfen Sie die Verwurzelung durch anheben einer Rasenbahn an den Enden. Wenn der Rasen verwurzelt ist können Sie in nicht mehr abheben.
  • Nach zwei bis drei Wochen erfolgt der erste Rasenschnitt, da können Sie dann auch die Bewässerung auf 2-3 mal die Woche reduzieren.
  • Nach drei Wochen sollte der Rasen auch belastbar sein. Das überprüfen sie durch einen Probegang.
  • Nach spätestens 5  Wochen können Sie auf einen normalen Mäh- und Bewässerungsrythmus übergehen

 

Rasenteam

Einfach. Schnell. Grün!